Zum Inhalt springen

Zeige Artikel in der Kategorie re:claim

Suche

Archiv

2020

  1. drop ice.jpg

    Have you tried turning Racism off – and not on again?

    Black Lives Matter, auch in der Software: Obgleich es schon lange Alternativbegriffe gibt, hält ein Großteil der Technikszene noch an rassistischen Wörtern fest. Unser Admin und Redakteur Karel Kolumna hält dagegen.

    Von Karel Kolumna | Veröffentlicht am June 24, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  2. Aktionstag-Freiheitsrechte-25.-April-2020-09.jpg

    Wirtschaftskrise? #NichtaufunseremRücken

    Die Coronakrise löst eine globale Wirtschaftskrise aus, welche die arbeitenden Klasse schwer treffen wird. Das Bündnis #NichtaufunseremRücken gibt mit ihrem Positionspapier eine Einschätzung, wie sich die Krise konkreter äußern wird und was schon jetzt die Aufgaben der revolutionären Linken sind.

    Von Bündnis #NichtaufunseremRücken | Veröffentlicht am June 6, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  3. rota 3.jpg

    Wir sind keine Konjunkturpuffer!

    Aus der Quarantäne meldet sich das ROTA-Kollektiv als migrantische Selbstorganisation in der Schweiz und ruft trotz und vor allem aufgrund des Lockdowns dazu auf, an diesem 1. Mai geeint gegen Rassismus und Ausbeutung zu stehen. Eine Analyse und acht Forderungen.

    Von ROTA - Migrantische Selbstorganisation | Veröffentlicht am May 1, 2020 | Eingeordnet in
    • re:claim
    • re:wire
  4. erstermai2020.jpg

    Den Ersten Mai politisieren

    Von den Haymarket Riots bis zu den weltweiten Arbeiter*innenkämpfen heute: Der Erste Mai macht auf die Tradition des Widerstands aufmerksam und damit auch auf die Verbundenheit der sozialen Kämpfe. Das ist auch und gerade in Corona-Zeiten elementar.

    Von Svenja Huck | Veröffentlicht am May 1, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  5. betroffene/hanau.jpg

    Für eine Revolutionierung der Migrantifa

    Am 19. Februar 2020 hat ein Rechter in Hanau neun migrantische Menschen ermordet. Mittlerweile droht Hanau zur Randnotiz zu werden – und damit auch der rechte Terror in Deutschland. Dagegen gilt es Migrantifa revolutionär zu organisieren. Ein Debattenbeitrag.

    Von Einige Antifaschist*innen mit Migrationsgeschichte | Veröffentlicht am April 19, 2020 | Eingeordnet in
    • re:wire
    • re:claim
  6. 3pc75e7cyvg3.jpeg

    Wir wollen unsere Rechte – kollektive Regularisierung jetzt!

    Ob als Land- oder Care-Arbeiter*in – Migrant*innen und Geflüchtete ohne Papiere und Arbeitsschutz sind in Italien mitunter am härtesten von der Corona-Krise betroffen. Über das Ausmaß der Betroffenheit migrantischer Arbeiter*innen und Forderungen nach kollektiver Regularisierung.

    Von Potere al Popolo | Veröffentlicht am April 6, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  7. poverty-1148934_1920.jpg

    Vor Corona sind nicht alle gleich

    Die Erwerbsloseninitiative Basta! aus Berlin über die derzeitige Lage von Menschen in prekären Verhältnissen und die Möglichkeiten gegenseitiger Solidarität.

    Von Mona Lorenz | Veröffentlicht am March 26, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  8. markus-spiske-C0koz3G1I4I-unsplash.jpg

    Die „Corona-Krise“ als Care-Krise

    Geschlossene Schulen, Kitas, Vereine: Die nächsten Wochen sind eine Herausforderung für alle, insbesondere aber Mütter und Frauen*. Sie stemmen die Hauptlast der Care-Arbeit – schon immer, und nun erst recht. Anja Klein erwartet dafür Unterstützung. Vom Staat, aber auch von euch!

    Von Anja Klein | Veröffentlicht am March 17, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  9. Leere beim Einkaufen

    Viraler Kapitalismus

    Ganze Länder unter Quarantäne, Börsen stürzen ab, Schulen und Unis schließen, Menschen verlieren ihre Arbeit. Eine virale Krise des Kapitalismus versetzt die Welt in Starre und trifft die Schwächsten. Dagegen gilt es, Solidarität zu organisieren und linke Perspektiven stark zu machen.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Johanna Bröse
    • Max Zirngast
    | Veröffentlicht am March 11, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  10. AntifaInternational

    Linksrechtslinksirrereinzeltäter!

    Nach dem rassistischen Terror in Hanau überbieten sich die politischen Repräsentant*innen mit Erklärungen und der Suche nach Gründen. Dabei sind sie es, die durch Verharmlosung und Gleichsetzung den Nährboden für rechte Gewalttaten bereiten.

    Von Mona Lorenz | Veröffentlicht am Feb. 21, 2020 | Eingeordnet in re:claim

2019

  1. A BVT lost in labyrinths

    „wenig verbreitet oder bekannt, pro-kurdisch“

    Der österreichische Geheimdienst BVT und die Grazer Staatsanwaltschaft haben Max Zirngast eine wahnwitzige Terror-Geschichte angedeihen lassen. Aber auch das re:volt magazine hat nun einen neuen geheimdienstlich verbrieften Kampfslogan: „Rebellion! Widerstand! Freiheit!“ Danke, BVT!

    Von Redaktion | Veröffentlicht am Dec. 10, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  2. Mordor-rev.jpg

    Fuck off, Amazon!

    Berlins derzeit höchster Wolkenkratzer soll künftig vor allem vom Internetgiganten Amazon als Coworking-Space genutzt werden. Das Unternehmen rechnet nicht mit dem Widerstand der Bevölkerung. Höchste Zeit, sich gegen Gentrifizierungspolitik und prekarisierte Arbeitsbedingungen zur Wehr zu setzen.

    Von John Malamatinas | Veröffentlicht am Oct. 17, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  3. EFPlV6aW4AAiyrQ.jpg

    „Nieder, nieder mit Al Sisi!“

    Plötzlich sind wieder Zehntausende Menschen in Ägypten auf den Straßen und demonstrieren gegen die Militärdiktatur Al Sisis. Unser Autor Emanuel Kapfinger hat sich vor Ort die Proteste angeschaut und sich mit Genossinnen ausgetauscht. Ein Erfahrungsbericht und eine Analyse.

    Von Emanuel Kapfinger | Veröffentlicht am Sept. 26, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  4. Rozbrat-3.jpg

    Das anarchistische Herz Polens

    In der westeuropäischen Linken heute weitestgehend unbekannt, gab es in Polen bereits im 19. Jahrhundert starke sozialistische und anarchistische Bewegungen. Anknüpfend daran entwickelte sich das Rozbrat nicht nur als soziales und kulturelles Zentrum, sondern auch als wichtige politische Plattform.

    Von
    • Stanis Love
    • Marek Jakubowski
    | Veröffentlicht am Aug. 31, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  5. 69182953_2381398548745898_8503423767291101184_n.jpg

    First they take Exarchia...

    Riotcops, Spezialeinheiten, Hubschrauber: Die rechte Regierung Mitsotakis in Griechenland ließ heute morgen eine staatliche Repressionsarmada im linken Athener Stadtteil Exarchia auffahren, um Besetzungen von Refugees räumen zu lassen. Das Signal für das Wiederaufflammen des Kampfes wurde gegeben.

    Von John Malamatinas | Veröffentlicht am Aug. 26, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  6. ALLAHU AKBAR IST.png

    Politisches Erdbeben in Istanbul

    Die regierende AKP und ihr Bündnispartner MHP stecken bei den erneuerten Bürgermeisterwahlen in Istanbul vom 23. Juni eine heftige Niederlage ein. Warum die klassischen Taktiken der AKP diesmal nicht zogen und wovor revolutionäre Linke auf der Hut sein müssen: Eine Analyse.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    | Veröffentlicht am June 25, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  7. Frauenstreik in der Schweiz am 14. Juni 2019

    Heute kümmern wir uns nicht! Frauen*streik in der Schweiz

    Am 14. Juni 2019 versammelten sich in der Schweiz 500'000 Personen zum zweiten Frauen*streik nach 1991. Viele Forderungen von damals sind heute längst nicht erfüllt. Die Frauen* setzten ein eindrucksvolles Zeichen, dass sich die Gesellschaft grundlegend verändern muss. Maja Tschumi über den Tag.

    Von Maja Tschumi | Veröffentlicht am June 22, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  8. FPÖ Strache-ChristopherGlanzl.jpg

    #Strachegate: Abschiedsurlaub auf Ibiza

    Kann man sich nicht ausdenken: FPÖ-Chef Strache und Klubobmann Gudenus tappten auf Ibiza in eine bizzare Falle und ließen sich dabei auch noch erwischen. Bis dato waren sie erfolgreiche Erfüllungsgehilfen des Neoliberalismus - jetzt werden sie diszipliniert.

    Von Max Zirngast | Veröffentlicht am May 21, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  9. 1_mayis_2019_ankara12.jpg

    Erdoğans ziviler Putschversuch

    Nach Wochen langem Hin und Her entschied gestern die Hohe Wahlbehörde der Türkei, dass die Wahlergebnisse in Istanbul vom 31. März annulliert werden. Am 23. Juni wird es Neuwahlen geben. Gegen diese zivilen Putschversuch mit Vorlauf formiert sich Widerstand auf den Straßen. Eine erste Analyse.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am May 7, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  10. 40018343440_2460c92542_o.jpg

    Bau auf. Bau auf! Revolutionäre Stadtteilarbeit neu organisieren

    Durch den Niedergang des Organisationsansatzes der autonomen Linken sind viele Aktivist*innen auf der Suche nach neuen Organisationsformen. In der Diskussion um „Neue Klassenpolitik“ möchte die Berliner Stadtteilgruppe „Hände Weg vom Wedding“ ein konkretes Organisierungsmodell vorstellen.

    Von Hände Weg vom Wedding | Veröffentlicht am April 30, 2019 | Eingeordnet in re:claim