Zum Inhalt springen

Zeige Artikel in der Kategorie re:claim

Suche

Archiv

2018

  1. im geplanten sozialen zentrum

    Google Strikes Back

    Was ist da los in Berlin? Das Tech-Unternehmen engagiert sich plötzlich gegen Gentrifizierung und verwandelt den geplanten Campus in Kreuzberg in ein soziales Start-Up-Center. Geisteswandel oder clevere Strategie? Ein schneller Bericht von der Pressekonferenz im Umspannwerk.

    Von John Malamatinas | Veröffentlicht am 24. Oktober 2018 | Eingeordnet in re:claim
  2. Besetzung der Saarbrücker Hauptsparkasse, März 2015

    Von Saarbrücken bis zur Frontlinie. Wie Rojava in deutsche Gerichtssäle gebracht wird

    Roter Teppich für Erdoğan, Repression für Linke: Morgen läuft ein Gerichtsverfahren gegen Genoss*innen, die 2015 die Sparkasse Saarbrücken besetzten, weil diese ein Solikonto für die YPG/J geschlossen hatte. Robert Coppi über deutsch-türkische Waffenbruderschaft und internationale Solidarität.

    Von Robert Coppi | Veröffentlicht am 16. Oktober 2018 | Eingeordnet in re:claim
  3. Pavlos Fyssas

    Antifaschistischer Kampf ist nur gegen das System möglich

    Jüngst jährte sich der Mord am Pavlos Fyssas in Athen zum fünften Mal. Nicht zuletzt der Umstand, dass seine faschistischen Mörder frei herumlaufen, macht deutlich, dass unser antifaschistischer Kampf eine neue Intensität erreichen muss. Ein Debattenbeitrag von Yannis Elafros aus Athen.

    Von Yannis Elafros | Veröffentlicht am 28. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  4. Hatice Göz

    Campushexen kann man nicht festnehmen

    Gemeinsam mit Max Zirngast wurde auch Hatice Göz am 11. September festgenommen und sitzt jetzt in U-Haft. Sie ist aktiv bei den Campushexen, einer studentischen feministischen Organisation, und setzt sich gegen Femizide und Gewalt an Frauen ein. Ein Solidaritätsaufruf ihrer Schwestern.

    Von Meral Çınar | Veröffentlicht am 27. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  5. Solidaritätsbotschaft aus Wien #FreeMaxZirngast

    „Ich bin ein Sozialist, ich verteidige universelle Werte“

    Gestern Abend wurde gegen unseren Freund und Genossen Max Zirngast, der Mitglied des re:volt-Kollektivs ist, vom zuständigen Haftrichter in Ankara Untersuchungshaft verhängt. Wir berichten über die Einzelheiten der Vernehmung, die absurden Anschuldigungen und die dahinterstehende politische Willkür.

    Von Redaktion | Veröffentlicht am 21. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  6. TÖP Pressekonferenz in Istanbul, 20. September 2018

    Sozialismus statt Schreibtischszenarien

    Max Zirngast und drei Genoss*innen der sozialistischen TÖP sitzen seit über einer Woche in Haft. Die Vorwürfe gegen sie sind haltlos und abstrus, die Akte immer noch unter Verschluss. Hiermit dokumentieren wir die heutige Presseeerklärung der TÖP zur Sabotage ihrer Parteigründung.

    Von TÖP | Veröffentlicht am 20. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  7. Solidaritätsaktion des Schauspielhauses Hellerau/Dresden mit Max Zirngast

    Polizei setzt Max Zirngast unter psychologischen Druck

    Am Dienstag wurde unser Autor und Genosse Max Zirngast in Ankara festgenommen. Zum offensichtlichen Unvermögen der türkischen Behörden, Anklagen hervorzubringen, kommt nun psychologischer Druck und Schikane. Max ist sofort freizulassen!

    Von Redaktion | Veröffentlicht am 14. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  8. Toplumsal Özgürlük Parti Girişimi

    TÖP: Versuch der Sabotage unserer Parteiinitiative

    Am frühen Morgen des gestrigen Dienstages wurde unter anderem re:volt-Autor Max Zirngast in Ankara festgenommen. Er schrieb auch für die monatliche sozialistische Zeitschrift Toplumsal Özgürlük. Eine Stellungnahme der sozialistischen Organisation TÖP zu den Razzien vom Vortag.

    Von TÖP | Veröffentlicht am 12. September 2018 | Eingeordnet in re:claim
  9. nürnberg

    Recht auf Nürnberg!

    Prestigeträchtige Kulturhauptstadt oder potenzieller Ort, in der Stadtteilkämpfe gegen Gentrifizierung, Mietenwahnsinn und prekäre Lebensverhältnisse lautstark auf die Straße getragen werden? Daniel Meier berichtet aus Nürnberg.

    Von Daniel Meier | Veröffentlicht am 11. Juli 2018 | Eingeordnet in re:claim
  10. Menschen feiern Newroz 2018

    Diktatur und Widerstand. Die Türkei nach den Wahlen

    Aus den Wahlen in der Türkei am 24. Juni 2018 gehen Erdoğan und seine Volksallianz gestärkt hervor. Dennoch kann nicht die Rede davon sein, dass sich damit die Diktatur stabilisiert hat. Eine erste Analyse unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu gemeinsam mit Max Zirngast und Güney Işıkara.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am 2. Juli 2018 | Eingeordnet in re:claim
  11. fascist attack lesbos Photo by Cookie Arnone.jpg

    Ein Freiluftgefängnis am Rande Europas

    Tausende Menschen auf der Flucht sind auf der griechischen Insel Lesbos eingesperrt und kommen nicht weiter. Die rechten Übergriffe und Politiken vor Ort nehmen zu, aber auch die Solidarität mit den Refugees. Der gemeinsame Widerstand muss notwendig antiimperialistisch sein.

    Von
    • Eleni Triantafyllopoulou
    • Nikos Manavis
    | Veröffentlicht am 24. Juni 2018 | Eingeordnet in re:claim
  12. AntiD

    Klare Kante statt Opportunismus

    Die AfD-Lobreden von Thomas Maul sind kein Ausfall, sondern logisches Resultat eines sich konsequent nach rechts orientierenden politischen Diskurses. Unser Experte für Rechtsabweichungen Abu Wertmullah Al Takfiri erklärt, warum die Unterscheidung zwischen links- und rechtsantideutsch nichts taugt.

    Von Abu Wertmullah Al Takfiri | Veröffentlicht am 7. Juni 2018 | Eingeordnet in re:claim
  13. NoExpoAutonome

    Zum Ende einer Bewegung und eines Organisationsansatzes

    Die autonome Linke basiert auf Konzepten, die als Korrekturansätze historisch legitim waren und auch heute fruchtbarer Ausgangspunkt von Organisations-Debatten sein können. Nichtsdestotrotz befindet sich die autonome Linke in ihrem finalen Zerfall. Geronimo Marulanda versucht sich in einer Erklärung

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am 19. April 2018 | Eingeordnet in re:claim
  14. Polizei auf der İstiklal Caddesi.

    Das Regime in Panik. Erzwungene Neuwahlen in der Türkei

    Heute hat der türkische Staatspräsident Erdoğan überraschend vorgezogene Neuwahlen für den 24. Juni 2018 angekündigt. Das Regime handelt dabei aus Panik vor Krisen. Die Wahlen sollen die Diktatur festigen, bevor es rumst. Ein Kommentar unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 18. April 2018 | Eingeordnet in re:claim
  15. Newroz 2018 in Hannover

    Newroz 2018: Die Repression geht uns alle an!

    Das kurdische Frühlingsfest Newroz wird in diesem Jahr von besonderen Kriminalisierungs-Bemühungen begleitet, während der Angriffskrieg auf Afrin politisch ignoriert wird. Die Repression gegenüber der kurdischen Linken ist dabei eine Blaupause für zukünftigen Druck auf politische Bewegungen.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am 18. März 2018 | Eingeordnet in re:claim
  16. Auf dem Banner steht: Keine Toleranz für Sexismus, Patriarchat und Kapitalismus

    Jeder Tag, an dem wir kämpfen, ist ein Feiertag!

    In den Jahren der Wirtschaftskrise ist die sexistische Diskriminierung von Frauen und LGBTQ-Personen in Griechenland stark angestiegen: Neben Arbeitslosigkeit, Lohnungleichheit und Gewalt kämpfen Frauen* gegen die Abschaffung grundlegender Rechte. Eleni Triantafyllopoulou berichtet.

    Von Eleni Triantafyllopoulou | Veröffentlicht am 12. März 2018 | Eingeordnet in re:claim
  17. Angriff auf Pressekonferenz

    Türkei: Angriff auf Frauen vor dem 8. März

    Überall auf der Welt gehen wieder hunderttausende Frauen auf die Straße, um gegen die unerträglichen patriarchalen Verhältnisse zu demonstrieren. Im Vorlauf zum 8. März hagelt es in der Türkei Repression gegen eine feministische Gruppe. Die Frauen lassen sich nicht einschüchtern.

    Von Meral Çınar | Veröffentlicht am 7. März 2018 | Eingeordnet in re:claim
  18. Banner in der Demonstration in Genua

    Der aufhaltsame Aufstieg des Neofaschismus in Italien

    Die faschistischen Angriffe in Genua und Macerata machen deutlich: In Italien ist der Neofaschismus im Kommen. Dem liegt eine Vorgeschichte von Krise und systematisch angekurbeltem Autoritarismus zugrunde. Das Kollektiv InfoAut mit einer Analyse und Vorschlägen für eine antifaschistische Strategie.

    Von InfoAut | Veröffentlicht am 2. März 2018 | Eingeordnet in re:claim
  19. Streikende bei Sto Kokkino

    Das Gegenteil von Rot

    Die Entwicklungen um die Radiostation ,,Sto Kokkino‘‘ (die Rote), die zur sozialdemokratischen SYRIZA-Partei gehört, sind bezeichnend für die arbeiterfeindliche Politik der griechischen Regierung. Lohnkürzungen, Entlassungen und Drohungen – insbesondere gegenüber jenen, die sich nicht fügen.

    Von George Pavlopoulos | Veröffentlicht am 19. Februar 2018 | Eingeordnet in re:claim
  20. Der Bahnhof Düsseldorf-Wehrhahn

    Die Bombe von Düsseldorf: Aufklärung nach 18 Jahren?

    Vor 18 Jahren explodierte in Düsseldorf-Wehrhahn eine Bombe. Das Motiv: Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. 18 Jahre später steht Ralf S. vor Gericht – endlich Aufklärung? Der erste Prozesstag verspricht Einblicke in den braunen Sumpf von Neonazis und Geheimdienstbehörden.

    Von Anja Klein | Veröffentlicht am 9. Februar 2018 | Eingeordnet in re:claim