Zum Inhalt springen

Zeige alle Artikel

Suche

Archiv

2020

  1. jahr1hirak.jpg

    Jahr Eins des algerischen Hirak

    Seit einem Jahr nun füllen die Protestierenden die Straßen Algeriens. Das Regime scheint weiterhin unwillig, die ökonomischen Widersprüche zu beheben und einen politischen Erneuerungsprozess einzuleiten. Die einzige wirkliche Hoffnung auf gesellschaftlichen Wandel bleibt die Protestbewegung.

    Von Maurizio Coppola | Veröffentlicht am Feb. 21, 2020 | Eingeordnet in re:search
  2. AntifaInternational

    Linksrechtslinksirrereinzeltäter!

    Nach dem rassistischen Terror in Hanau überbieten sich die politischen Repräsentant*innen mit Erklärungen und der Suche nach Gründen. Dabei sind sie es, die durch Verharmlosung und Gleichsetzung den Nährboden für rechte Gewalttaten bereiten.

    Von Mona Lorenz | Veröffentlicht am Feb. 21, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  3. _DSC9450.JPG

    „Wir wollen den Kapitalismus zerstören“

    Carlos Gónzalez García ist Anwalt und Mitglied der nationalen Koordinierung des Congreso Nacional Indígena (CNI). Im Interview spricht er über Perspektiven des Widerstands der indigenen Völker Mexikos gegen Megaprojekte der neuen Regierung von Präsident Andrés Manuel López Obrador.

    Von Alexander Gorski | Veröffentlicht am Jan. 22, 2020 | Eingeordnet in re:port
  4. Soleimani-Killspot.jpeg

    Die Eskalation des USA-Iran-Konflikts

    Die eigentliche Tragödie der Eskalation zwischen den USA und dem Iran ist, dass damit nicht nur die Gefahr eines „heißen“ Krieges auf irakischem Boden steigt, sondern auch die Möglichkeit, dort einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel im Keim zu ersticken.

    Von
    • Maurizio Coppola
    • Evrim Muştu
    | Veröffentlicht am Jan. 6, 2020 | Eingeordnet in re:search

2019

  1. sin_data2.JPG

    Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 2]

    Die EU hat großen Einfluss auf den Balkan – wirtschaftlich wie politisch. Auch Serbien, lange vorwiegend an Russland orientiert, soll nun stärker an die EU-Interessen gebunden werden. Das Versprechen von Wohlstand ist allerdings Schall und Rauch, vor allem für die Arbeiter*innen.

    Von
    • Viktor Milič
    • Christian Schwartz
    | Veröffentlicht am Dec. 21, 2019 | Eingeordnet in re:search
  2. HannibalNetzwerk.jpg

    Das „Hannibal“-Netzwerk – eine faschistische Geheimarmee?

    Das „Kreuz“-Netzwerk – fanatische FaschistInnen, militärisch gedrillt, tödlich ausgebildet und mit dem Ziel, am Tag „X“ eine linke Opposition zu liquidieren. Die Parallelen zu den Gladiostrukturen aus den Zeiten des Kalten Krieges sind mehr als naheliegend. Eine Vorabveröffentlichung.

    Von
    • Antifaschistische Aktion Karlsruhe
    • Antifaschistischer Aufbau München
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Tübingen
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Mannheim
    • Antifaschistische Aktion [o] Villingen-Schwenningen
    | Veröffentlicht am Dec. 20, 2019 | Eingeordnet in re:search
  3. MilitanteRechte.jpg

    Der Tanz mit dem Faschismus

    Nordkreuz, Nordadler, Waffenlager, Revolution Chemnitz, der Mord an Lübcke – der offene Faschismus und sein Terror nehmen offensichtlich zu in der BRD. Doch er ist noch nicht an der Macht. Warum wird der Faschismus derzeit weder zerschlagen – noch an die Macht gehievt? Eine Vorabveröffentlichung.

    Von
    • Antifaschistische Aktion Karlsruhe
    • Antifaschistischer Aufbau München
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Tübingen
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Mannheim
    • Antifaschistische Aktion [o] Villingen-Schwenningen
    | Veröffentlicht am Dec. 19, 2019 | Eingeordnet in re:think
  4. Zrenjanin

    Goldgrube Balkan: Kontinuitäten des deutschen Imperialismus [Teil 1]

    Der Balkan ist eine Region, in der viele wirtschaftliche und geostrategische Interessen aufeinanderprallen. Es herrscht Goldgräberstimmung, wenn es um politische Einflussnahme zugunsten eigener imperialer Interessen geht. Deutschland spielt(e) stets vorne mit.

    Von
    • Viktor Milič
    • Christian Schwartz
    | Veröffentlicht am Dec. 19, 2019 | Eingeordnet in re:search
  5. Frauen auf dem Tahrir Platz.jpg

    „Die Stimme der Frauen ist in dieser Revolution deutlich präsent“

    In den irakischen Protesten, die am 1. Oktober 2019 ausgebrochen sind, spielen Frauen und feministische Forderungen eine zentrale Rolle. Tradierte Geschlechterverhältnisse werden radikal in Frage gestellt. Ansar Jasim hat mit der marxistischen Feministin Iqbal gesprochen.

    Von Ansar Jasim | Veröffentlicht am Dec. 16, 2019 | Eingeordnet in re:port
  6. A BVT lost in labyrinths

    „wenig verbreitet oder bekannt, pro-kurdisch“

    Der österreichische Geheimdienst BVT und die Grazer Staatsanwaltschaft haben Max Zirngast eine wahnwitzige Terror-Geschichte angedeihen lassen. Aber auch das re:volt magazine hat nun einen neuen geheimdienstlich verbrieften Kampfslogan: „Rebellion! Widerstand! Freiheit!“ Danke, BVT!

    Von Redaktion | Veröffentlicht am Dec. 10, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  7. tahrirplatz irak.jpg

    Die Krise des politischen Schiitentums und der Kampf für das Recht auf Hoffnung

    Seit Oktober gehen hunderttausende Iraker*innen auf die Straße, um gegen massenhafte Verelendung zu protestieren. Die Proteste legen die Widersprüche im Innern des politischen schiitischen Machtapparats offen und wecken Hoffnung auf Veränderung. Nun hat Premier Mahdi seinen Rücktritt angekündigt.

    Von
    • Maurizio Coppola
    • Evrim Muştu
    | Veröffentlicht am Dec. 2, 2019 | Eingeordnet in re:search
  8. leerer platz = symbolbild wir haben probleme.jpg

    Probleme im Prozess zum überregionalen antikapitalistischen Zusammenschluss

    Seit einigen Jahren gibt es Anläufe, um einen überregionalen Zusammenschluss der antikapitalistischen antiautoritären Linken aufzubauen. Aber die Prozesse haben mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Eine Problemanalyse von Emanuel Kapfinger.

    Von Emanuel Kapfinger | Veröffentlicht am Nov. 26, 2019 | Eingeordnet in re:think
  9. Logistik-Riesen

    Chance oder Schrecken: Freihandel in Afrika

    Das vor kurzem in Kraft getretene African Continental Free Trade Agreement will Afrika vereinen. Während die Idee des Panafrikanismus in den 60ern noch sozialistisch und antinational geprägt war, dient das panafrikanische Abkommen heute vor allem den kapitalistischen und nationalstaatlichen Eliten.

    Von Kofi Shakur | Veröffentlicht am Nov. 21, 2019 | Eingeordnet in re:search
  10. No Women no Country.jpg

    „Seit Jahren sind die Rechten in Polen in der Offensive“

    Rechte Kräfte dominieren Politik und Gesellschaft in Polen. Die nationalkonservative PIS-Regierung sowie rechte Schlägergruppen, zum Teil verwoben mit der katholischen Kirche, lassen das Land weiter nach rechts rücken. Aktivisten der Plattform „Postkom“ zur aktuellen Situation im Land.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am Nov. 18, 2019 | Eingeordnet in re:port
  11. Ägypten-Protest-Mohamed Abd El Ghany

    „Es ist notwendig, den Willen der Menschen von unten zu erkennen“

    Acht Jahre nach dem Arabischen Frühling besetzen im September erneut zehntausende Menschen die Straßen Ägyptens. Das al Sisi-Regime reagiert mit Gewalt. Hinter den Protesten steckt eine breite soziale Unzufriedenheit. Maurizio Coppola hat mit dem Nahost-Experten Gennaro Gervasio gesprochen.

    Von Maurizio Coppola | Veröffentlicht am Nov. 17, 2019 | Eingeordnet in re:port
  12. Bolivien-Protest

    Ein deutsches Trauerspiel

    In Bolivien stürzt ein rechter Putsch mit Hilfe des Militärs und der Polizei die Linksregierung von Evo Morales. Die deutsche Linke reagiert verhalten. Über wiederholte Entsolidarisierung schreiben Alp Kayserilioglu und Jan Schwab.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Jan Schwab
    | Veröffentlicht am Nov. 16, 2019 | Eingeordnet in re:think
  13. wall.jpg

    Das Geschäft mit der Flucht

    Die Bundesrepublik ist vorne mit dabei, wenn es um die ideologische Durchsetzung von Abschottung und EU-Grenzsicherung geht – und deutsche Unternehmen erhalten dafür Milliarden. Migrationspolitik wird zu Grenzpolitik und zur treibenden Kraft einer europäischen Identität.

    Von Johanna Bröse | Veröffentlicht am Nov. 6, 2019 | Eingeordnet in re:think
  14. f4.jpeg

    Die DDR und der neue Faschismus [II]

    Rechtsruck im Osten. Die Antworten der hiesigen Linken darauf sind dürftig und klammern vor allem eines aus: Die Interessen westdeutscher neo-imperialistischer Eliten, sowie die Aktivitäten westdeutscher Faschisten unidono mit dem Verfassungsschutz vor und nach 1989.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am Nov. 4, 2019 | Eingeordnet in re:think
  15. img_0383-93.jpg

    Die DDR und der neue Faschismus [I]

    Weite Teile der Linken verweigern konsequent eine kritisch-solidarische Auseinandersetzung zum Realsozialismus in der DDR. Die Folge: Ein westdeutsch-geprägter Diskurs, der mit Abwertung der Lebensleistungen der ostdeutschen Bevölkerung arbeitet und ein Großteil ihrer Narrative unsichtbar macht.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am Nov. 3, 2019 | Eingeordnet in re:think
  16. 34419836741_d3b2e0c145_k.jpg

    Deutsch-türkische Untiefen

    Zur strategischen Zusammenarbeit des deutschen Imperialismus mit der Türkei und ihre Widersprüche. Vorabdruck aus der Broschüre „Deutschland ist Brandstifter“, die in Kürze erscheint.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am Oct. 30, 2019 | Eingeordnet in re:search