Zum Inhalt springen

Zeige Artikel in der Kategorie re:port.

Suche

Archiv

2017

  1. Afghan Park

    Balkanroute rückwärts – Flucht, Staatlichkeit und Repression (Teil III)

    Die serbisch-kroatische Grenzregion stand im Zentrum des zweiten Artikels der Serie über die Situation auf der sogenannten „Balkan-Route“. Im dritten und letzten Beitrag schildert re:volt-Autor Felix Broz seine Erfahrungen in Belgrad und Skopje, der Vorhölle der EU.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am 31. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  2. Darstellung der Guerilla FMLN

    ,,Es geht uns um mehr soziale Gerechtigkeit“

    Die FMLN, einst Guerillaorganisation gegen die Militärdiktatur in El Salvador, ist heute eine sozialistische Partei. Wie gestaltet sich die Situation im Land aus Sicht der FMLN heute und was sind zentrale Themen sozialistischer Politik in Lateinamerika?

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 29. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  3. Das "warehouse" hält für die Flüchtenden die notwendigsten Utensilien bereit.

    Balkanroute rückwärts - Flucht, Staatlichkeit und Repression (Teil II)

    Die menschenverachtenden Zustände an den europäischen Grenzen sind kein politisches Missgeschick, sondern elementarer Bestandteil der Herrschaftssicherung nach außen und innen. Felix Broz über die Situation von Flüchtenden in Serbien, die nur mit Not und durch die Solidarität Weniger überleben.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am 18. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  4. Solidarität im Stadtteil

    Der Wilde Westen Mailands

    Wenn sich in den proletarischen Stadtteilen in Mailand die Nachbarschaften miteinander solidarisieren, statt sich von Staat und Politik klein machen zu lassen, dann entstehen Strukturen, in denen ein anderes Leben möglich scheint. Eine Auskopplung aus der neuen Broschüre des malaboca kollektiv.

    Von malaboca kollektiv | Veröffentlicht am 13. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  5. Broz Spielfeld

    Balkanroute rückwärts - Flucht, Staatlichkeit und Repression (Teil I)

    2017 sind immer noch tausende Menschen zwischen europäischen Staatsgrenzen gefangen. Felix Broz zeichnet Situationen flüchtender Menschen im Grenzgebiet zwischen Slowenien und Österreich nach und analysiert die dortige politische Atmosphäre.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am 8. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  6. RASH Bogota

    ,,Wir können uns darauf einigen, dass wir alle AntirassistInnen und AntifaschistInnen sind‘‘

    Ein Interview mit RASH Bogota über die Skinheadkultur in Kolumbien, die Probleme mit faschistischen Gruppen und Angriffen, sowie ihrer politischen Arbeit vor Ort.

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 27. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:port
  7. Für eine Welt ohne Knäste! Revolutionäre Grüße aus Zürich.

    Unnachgiebig widerständig

    Seit dem 30. April 2017 befindet sich die sozialistische Journalistin Meşale Tolu im türkischen Knast. Heute ist ihr erster Prozesstag. Die Geschichte eines unnachgiebigen Widerstandes und einer erstaunlichen Solidarität. Eine Reportage.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Johanna Bröse
    | Veröffentlicht am 11. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:port
  8. Proteste in Palermo gegen die Inhaftierung von Emiliano P.

    United to hell?

    Die politischen Urteile über die Gefangenen der G20-Proteste sind schon längst gefällt. Nun folgen die Abrechungsprozesse – etwa gegen Emiliano P. am 4. Oktober.

    Von Joan Adalar | Veröffentlicht am 22. September 2017 | Eingeordnet in re:port
  9. Justice pour Théo

    Der Frust der Vergessenen

    Armut, Gewalt und Perspektivlosigkeit prägen das Leben in den Sozialbauvierteln Frankreichs. Vom täglichen Kampf der Menschen in den „Banlieues“.

    Von Conrad Schwerdt | Veröffentlicht am 18. September 2017 | Eingeordnet in re:port

2018

  1. Corinto - Angriff auf indigene Bevölkerung 2015

    Den Krieg gegen die Bevölkerung stoppen

    In Kolumbien wurden Ende Januar erneut 13 Aktivist*innen ermordet. Die Organisation CRIC in der Region Cauca über die Situation in den indigenen Gemeinden, in denen (para)militärische Einheiten immer wieder Angriffe und Morde verüben.

    Von Christopher Altgeld | Veröffentlicht am 12. Februar 2018 | Eingeordnet in re:port
  2. RashUnionyFuerza

    ,,Den Menschen den Glauben daran zurückzugeben, dass eine andere Gesellschaft möglich ist“

    Die sozialdemokratische Politik der ehemaligen Guerilla und Linkspartei FMLN in El Salvador ist nicht bei allen Linken im Land beliebt. Unser Autor Jan Schwab hatte Gelegenheit sich mit dem Zair Antonio Galbes, Aktivist der linken Skinheadgruppe RASH Union & Fuerza über seine Perspektive auf die Reg

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 6. Februar 2018 | Eingeordnet in re:port
  3. Antifa_Athen

    Antifa Athen bleibt stabil

    In Griechenland kommt es derzeit im Zuge des Namensstreits mit der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien zum Ausbruch eines aggressiven Nationalismus. Die re:volt Autoren John Malamatinas und George Pouleaux zu einer unrühmlichen griechischen Tradition und antifaschistischer Gegenwehr.

    Von
    • George Pouleaux
    • John Malamatinas
    | Veröffentlicht am 4. Februar 2018 | Eingeordnet in re:port
  4. Die Libertatia in Thessaloniki ist Opfer eines faschistischen Brandanschlags.

    Libertatia in Flammen

    In Griechenland riefen am heutigen Sonntag rechte und rechtsradikale Gruppen zu einer nationalistischen Großdemonstration gegen Mazedonien auf. Dabei griffen faschistische Gruppen unter Schutz der griechischen Riot-Einheiten MAT besetzte Häuser an und brannten das anarchistische Libertatia nieder.

    Von
    • John Malamatinas
    • George Pouleaux
    | Veröffentlicht am 21. Januar 2018 | Eingeordnet in re:port