Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten internationalismus

Suche

Archiv

2017

  1. Darstellung der Guerilla FMLN

    ,,Es geht uns um mehr soziale Gerechtigkeit“

    Die FMLN, einst Guerillaorganisation gegen die Militärdiktatur in El Salvador, ist heute eine sozialistische Partei. Wie gestaltet sich die Situation im Land aus Sicht der FMLN heute und was sind zentrale Themen sozialistischer Politik in Lateinamerika?

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 29. Dezember 2017 | Eingeordnet in re:port
  2. Romantik auf Kurdisch

    Tötet die Projektionsflächen in eurem Kopf!

    In der deutschen Linken grassieren einige Mythen über die kurdische Bewegung und das was in Rojava passiert. Unser Redakteur Geronimo Marulanda versucht mit einer Kritik der gängigen Mythen eine solidarische Diskussion zum neuen Internationalismus anzustoßen.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am 19. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:think
  3. YPG in Rojava

    Welche Art der Selbstbestimmung? Zur Rojava-Revolution

    Einst wurde die kurdische Befreiungsbewegung in der deutschen Linken als nationalistisch verschrien. Mit Kobanê wurde sie plötzlich „in“. Mittlerweile dominieren Romantisierung einerseits, Verunglimpfung als imperialistischer Trojaner andererseits. Aber worum geht es in Rojava? Ein Debattenbeitrag.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 12. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:think
  4. Die "estelada vermella": Die sozialistische, katalanische Fahne weht beim Referendum.

    Entsolidarisierung im Zentrum

    In Katalonien kämpft eine liberale bis linke nationale Massenbewegung gegen den Post-Franquismus und stellt demokratische, nationale und soziale Forderungen. Aber die deutsche Linke tut sich schwer mit einer Parteinahme. Wie könnte die aus einer revolutionären Perspektive aussehen?

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Jan Schwab
    | Veröffentlicht am 5. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:think

2018

  1. banner_nein_zur straffreiheit_des_franquismus.jpg

    “Der Franquismus hat im Staat nach wie vor die Hegemonie”

    Die aktuelle politische Situation in Spanien beeinflusst auch die Auseinandersetzung mit antifaschistischer Gedenkarbeit und Internationalismus im Baskenland. Unser Autor Emil Strauß in einem Gespräch mit Klaus vom Kulturverein „Baskale“ über Widersprüche und Perspektiven.

    Von Emil Strauß | Veröffentlicht am 12. November 2018 | Eingeordnet in re:port
  2. retour_au_caire

    Retour au Caire

    2011 besuchte unser Autor Jule das revoltierende Ägypten. 2018 kehrt er dorthin zurück und findet ein politisch und sozial verändertes Land wieder, in dem staatliche Repression und Gewalt herrschen und brodelnde Stimmungen noch unterdrücken. Eindrücke einer Reise in ein sich wandelndes Land

    Von Jule | Veröffentlicht am 14. April 2018 | Eingeordnet in re:port
  3. Internationalismus Rojava

    Metropolenchauvinismus und Projektion

    Während die Türkei Afrin besetzt, wird in der deutschen Linken weiter über Rojava und internationale Solidarität debattiert. Geronimo Marulanda befindet, dass die Fallstricke Metropolenchauvinismus und Projektion zwei Seiten desselben Problems im deutschen Internationalismus darstellen.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am 2. April 2018 | Eingeordnet in re:think
  4. RashUnionyFuerza

    ,,Den Menschen den Glauben daran zurückzugeben, dass eine andere Gesellschaft möglich ist“

    Die sozialdemokratische Politik der ehemaligen Guerilla und Linkspartei FMLN in El Salvador ist nicht bei allen Linken im Land beliebt. Unser Autor Jan Schwab hatte Gelegenheit sich mit dem Zair Antonio Galbes, Aktivist der linken Skinheadgruppe RASH Union & Fuerza über seine Perspektive auf die Reg

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 6. Februar 2018 | Eingeordnet in re:port