Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten widerstand

Suche

Archiv

2020

  1. erstermai2020.jpg

    Den Ersten Mai politisieren

    Von den Haymarket Riots bis zu den weltweiten Arbeiter*innenkämpfen heute: Der Erste Mai macht auf die Tradition des Widerstands aufmerksam und damit auch auf die Verbundenheit der sozialen Kämpfe. Das ist auch und gerade in Corona-Zeiten elementar.

    Von Svenja Huck | Veröffentlicht am May 1, 2020 | Eingeordnet in re:claim
  2. Die Basisgewerkschaft USB

    Arbeiten in Zeiten des Coronavirus

    Die italienische Regierung verordnet dem ganzen Land Quarantäne und schränkt die Bewegungsfreiheit der Menschen massiv ein. Die industrielle Produktion soll jedoch weiterlaufen, ohne nötige Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Arbeiter*innen. Die beginnen sich nun zu wehren.

    Von Maurizio Coppola | Veröffentlicht am March 13, 2020 | Eingeordnet in re:port

2019

  1. MilitanteRechte.jpg

    Der Tanz mit dem Faschismus

    Nordkreuz, Nordadler, Waffenlager, Revolution Chemnitz, der Mord an Lübcke – der offene Faschismus und sein Terror nehmen offensichtlich zu in der BRD. Doch er ist noch nicht an der Macht. Warum wird der Faschismus derzeit weder zerschlagen – noch an die Macht gehievt? Eine Vorabveröffentlichung.

    Von
    • Antifaschistische Aktion Karlsruhe
    • Antifaschistischer Aufbau München
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Stuttgart
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Tübingen
    • Antifaschistische Aktion (Aufbau) Mannheim
    • Antifaschistische Aktion [o] Villingen-Schwenningen
    | Veröffentlicht am Dec. 19, 2019 | Eingeordnet in re:think
  2. A BVT lost in labyrinths

    „wenig verbreitet oder bekannt, pro-kurdisch“

    Der österreichische Geheimdienst BVT und die Grazer Staatsanwaltschaft haben Max Zirngast eine wahnwitzige Terror-Geschichte angedeihen lassen. Aber auch das re:volt magazine hat nun einen neuen geheimdienstlich verbrieften Kampfslogan: „Rebellion! Widerstand! Freiheit!“ Danke, BVT!

    Von Redaktion | Veröffentlicht am Dec. 10, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  3. tahrirplatz irak.jpg

    Die Krise des politischen Schiitentums und der Kampf für das Recht auf Hoffnung

    Seit Oktober gehen hunderttausende Iraker*innen auf die Straße, um gegen massenhafte Verelendung zu protestieren. Die Proteste legen die Widersprüche im Innern des politischen schiitischen Machtapparats offen und wecken Hoffnung auf Veränderung. Nun hat Premier Mahdi seinen Rücktritt angekündigt.

    Von
    • Maurizio Coppola
    • Evrim Muştu
    | Veröffentlicht am Dec. 2, 2019 | Eingeordnet in re:search
  4. leerer platz = symbolbild wir haben probleme.jpg

    Probleme im Prozess zum überregionalen antikapitalistischen Zusammenschluss

    Seit einigen Jahren gibt es Anläufe, um einen überregionalen Zusammenschluss der antikapitalistischen antiautoritären Linken aufzubauen. Aber die Prozesse haben mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Eine Problemanalyse von Emanuel Kapfinger.

    Von Emanuel Kapfinger | Veröffentlicht am Nov. 26, 2019 | Eingeordnet in re:think
  5. Ägypten-Protest-Mohamed Abd El Ghany

    „Es ist notwendig, den Willen der Menschen von unten zu erkennen“

    Acht Jahre nach dem Arabischen Frühling besetzen im September erneut zehntausende Menschen die Straßen Ägyptens. Das al Sisi-Regime reagiert mit Gewalt. Hinter den Protesten steckt eine breite soziale Unzufriedenheit. Maurizio Coppola hat mit dem Nahost-Experten Gennaro Gervasio gesprochen.

    Von Maurizio Coppola | Veröffentlicht am Nov. 17, 2019 | Eingeordnet in re:port
  6. Bolivien-Protest

    Ein deutsches Trauerspiel

    In Bolivien stürzt ein rechter Putsch mit Hilfe des Militärs und der Polizei die Linksregierung von Evo Morales. Die deutsche Linke reagiert verhalten. Über wiederholte Entsolidarisierung schreiben Alp Kayserilioglu und Jan Schwab.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Jan Schwab
    | Veröffentlicht am Nov. 16, 2019 | Eingeordnet in re:think
  7. Lola Villanova.jpg

    Katalonien revoltiert!

    Am vergangenen Montag reagierte die politische Justiz Spaniens mit Härte gegen die katalanische Unabhängigkeitsbewegung. Der Konflikt um die Unabhängigkeit eskaliert. Doch trotz massiver Repression durch den Staat und faschistischer Banden bildet sich massenhafter Widerstand auf den Straßen.

    Von Lola Villanova | Veröffentlicht am Oct. 18, 2019 | Eingeordnet in re:port
  8. RIC 3.jpg

    Ein Krieg zur Stärkung des Faschismus

    Nach langwährenden Drohungen attackiert die Türkei nun die Selbstverwaltung in Nord-Ost Syrien. Die Gründe dafür: Die Kräfte des Faschismus sind innenpolitisch bedrängt und in einer tiefen Krise. Um die Opposition zu schwächen und die Initiative zu übernehmen, brachen sie jetzt einen Krieg vom Zaun.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am Oct. 17, 2019 | Eingeordnet in re:search
  9. Rozbrat-3.jpg

    Das anarchistische Herz Polens

    In der westeuropäischen Linken heute weitestgehend unbekannt, gab es in Polen bereits im 19. Jahrhundert starke sozialistische und anarchistische Bewegungen. Anknüpfend daran entwickelte sich das Rozbrat nicht nur als soziales und kulturelles Zentrum, sondern auch als wichtige politische Plattform.

    Von
    • Stanis Love
    • Marek Jakubowski
    | Veröffentlicht am Aug. 31, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  10. 69182953_2381398548745898_8503423767291101184_n.jpg

    First they take Exarchia...

    Riotcops, Spezialeinheiten, Hubschrauber: Die rechte Regierung Mitsotakis in Griechenland ließ heute morgen eine staatliche Repressionsarmada im linken Athener Stadtteil Exarchia auffahren, um Besetzungen von Refugees räumen zu lassen. Das Signal für das Wiederaufflammen des Kampfes wurde gegeben.

    Von John Malamatinas | Veröffentlicht am Aug. 26, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  11. ALLAHU AKBAR IST.png

    Politisches Erdbeben in Istanbul

    Die regierende AKP und ihr Bündnispartner MHP stecken bei den erneuerten Bürgermeisterwahlen in Istanbul vom 23. Juni eine heftige Niederlage ein. Warum die klassischen Taktiken der AKP diesmal nicht zogen und wovor revolutionäre Linke auf der Hut sein müssen: Eine Analyse.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    | Veröffentlicht am June 25, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  12. istanbul_ysk_protesto_6mayis2019_5.jpg

    Unterwegs zur demokratischen Republik. Ein politisch-gesellschaftliches Programm für die Türkei

    Die Türkei wird seit geraumer Zeit von einer Hegemoniekrise erschüttert. Während sich der Faschismus nicht stabilisieren kann, versucht die bürgerliche Opposition, Widerstand zu zähmen. Was aber wäre eine revolutionäre Alternative zu beidem? Hasan Durkal und Max Zirngast mit einem Vorschlag.

    Von
    • Max Zirngast
    • Hasan Durkal
    | Veröffentlicht am May 17, 2019 | Eingeordnet in re:think
  13. 1_mayis_2019_ankara12.jpg

    Erdoğans ziviler Putschversuch

    Nach Wochen langem Hin und Her entschied gestern die Hohe Wahlbehörde der Türkei, dass die Wahlergebnisse in Istanbul vom 31. März annulliert werden. Am 23. Juni wird es Neuwahlen geben. Gegen diese zivilen Putschversuch mit Vorlauf formiert sich Widerstand auf den Straßen. Eine erste Analyse.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am May 7, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  14. Champs_Élysées_acte_XVII_8.jpg

    „Nach und nach haben sich mehr Antifas mobilisiert und die Faschos aus den Demos gejagt“ - Gelbwesten in Frankreich

    Während die Bewegung der Gelbwesten weiterhin gegen die neoliberale Politik Macrons auf die Straße geht, erscheint sie im deutschsprachigen Raum als politisch marginal. Sarah Berg von der antifaschistischen Gruppe „La Horde“ spricht über aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Kämpfe.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am April 7, 2019 | Eingeordnet in re:port
  15. Mapping Istanbul

    Über die Ästhetik des globalen Widerstands

    Marxistische Kunst- und Kulturproduktion im globalisierten Spätkapitalismus sollte einen Klassenstandpunkt einnehmen, einen Beitrag zur Analyse der Verhältnisse anbieten und vor allem auch von linken Kulturkritiker*innen rezipiert werden. Zur Kulturdebatte.

    Von Jonas Frick | Veröffentlicht am April 3, 2019 | Eingeordnet in re:think
  16. man-at-the-crossroads.jpg

    Die schönste aller Utopien

    Revolutionäre Kunst muss das sichtbar machen, was im Alltag meist unsichtbar bleibt, in seinen verheerenden Auswirkungen aber stets präsent ist: ein globales kapitalistisches System. Fabian Namberger über wichtige Aufgaben marxistischer Kunst- und Kulturproduktion.

    Von Fabian Namberger | Veröffentlicht am Jan. 18, 2019 | Eingeordnet in re:think

2018

  1. PM Cheung Rigaer94.JPG

    Militarisierung – Eine Frage der Gewohnheit

    Am 15. November 2018 stürmten schwerbewaffnete Polizeieinheiten die Rigaer94 in Berlin. Was der hierbei eingeschlagene Weg der Entpolitisierung und Militarisierung der Polizei mit Staatsfaschisierung zu tun hat, schreibt die Gruppe A in einem Gastbeitrag.

    Von Gruppe A | Veröffentlicht am Nov. 27, 2018 | Eingeordnet in re:claim
  2. Besetzung der Saarbrücker Hauptsparkasse, März 2015

    Von Saarbrücken bis zur Frontlinie. Wie Rojava in deutsche Gerichtssäle gebracht wird

    Roter Teppich für Erdoğan, Repression für Linke: Morgen läuft ein Gerichtsverfahren gegen Genoss*innen, die 2015 die Sparkasse Saarbrücken besetzten, weil diese ein Solikonto für die YPG/J geschlossen hatte. Robert Coppi über deutsch-türkische Waffenbruderschaft und internationale Solidarität.

    Von Robert Coppi | Veröffentlicht am Oct. 16, 2018 | Eingeordnet in re:claim