Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten klassenkampf

Suche

Archiv

2020

  1. Beitragsbild.jpg

    Geschichte wird gemacht: Die „Weddinger Fleischrevolte“ von 1912

    Im Jahr 1912 rebellierten Arbeiter*innen im Berliner Wedding gegen die Verteuerung eines Grundnahrungsmittels. An diese Hungerrevolte, als lokaler politischer Widerstand gegen erniedrigende Verhältnisse, wird nun erinnert. Dabei gilt es, historische Klassenkämpfe anzueignen und aus ihnen zu lernen.

    Von Hände Weg vom Wedding | Veröffentlicht am Oct. 23, 2020 | Eingeordnet in re:search
  2. 2258387891_e4b61e528b_o.jpg

    Kommunistische Organisation statt Aktionismus

    In der bisherigen Corona-Debatte im re:volt wurde laut Kommunistischer ArbeiterInnen Organisation (KAO) Ungehorsam und Widerstand diskutiert. Das seien falsche Prämissen. Ein Debattenbeitrag für eine strukturelle Analyse und eine langfristig angelegte Strategie im Sinne der kommunistischen Sache.

    Von Kommunistische ArbeiterInnen Organisation (KAO) | Veröffentlicht am June 14, 2020 | Eingeordnet in re:think
  3. 1280px-8M_Paraná_06.jpg

    Über den Widerstand in einem Land der Frauenmorde

    Streiken nur am 8. März? Nicht mit den Frauen* in Mexiko. Sie haben die patriarchale und staatlich unterstützte Gewalt gegen Frauen im Land satt und rufen für den heutigen Tag zu klassenkämpferischen Streiks auf: #ElNueveNingunaSeMueve!

    Von Jazmin Martinez | Veröffentlicht am March 9, 2020 | Eingeordnet in re:port

2019

  1. 1. Revolutionäre 1. Mai-Demo in Bremen, 2019

    Für den Erfolg unserer Praxis

    Zum ersten mal gab es dieses Jahr eine revolutionäre 1. Mai-Demo in Bremen – parallel und unabhängig von der inhaltsleeren Latschdemo des DGB. Das kollektiv! Bremen analysiert Probleme der Bündnisarbeit, den Charakter der Demo und die Perspektiven für das nächste Jahr.

    Von kollektiv! Bremen | Veröffentlicht am Aug. 12, 2019 | Eingeordnet in re:think
  2. 40018343440_2460c92542_o.jpg

    Bau auf. Bau auf! Revolutionäre Stadtteilarbeit neu organisieren

    Durch den Niedergang des Organisationsansatzes der autonomen Linken sind viele Aktivist*innen auf der Suche nach neuen Organisationsformen. In der Diskussion um „Neue Klassenpolitik“ möchte die Berliner Stadtteilgruppe „Hände Weg vom Wedding“ ein konkretes Organisierungsmodell vorstellen.

    Von Hände Weg vom Wedding | Veröffentlicht am April 30, 2019 | Eingeordnet in re:claim
  3. feministischer streik.png

    Ein anderer Journalismus ist möglich!

    Wir dokumentieren den Aufruf von bislang über 80 Journalistinnen* und Redakteurinnen* zum feministischen Streik am 8. März 2019.

    Von Redaktion | Veröffentlicht am March 5, 2019 | Eingeordnet in re:claim

2018

  1. "Herzlich Willkommen"

    Weder Chauvinismus, noch Humanismus. Zur linken Migrationsdebatte

    Einerseits Nationalchauvinismus, andererseits liberaler Humanismus: Die linke Debatte in Deutschland spitzt sich hinsichtlich der Migrationsfrage zu. Unser Redakteur Alp Kayserilioğlu meint, dass die fehlende Beachtung von Klassenkämpfen in Analyse und Handlungsperspektiven in eine Sackgasse führt.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am Aug. 12, 2018 | Eingeordnet in re:think
  2. nürnberg

    Recht auf Nürnberg!

    Prestigeträchtige Kulturhauptstadt oder potenzieller Ort, in der Stadtteilkämpfe gegen Gentrifizierung, Mietenwahnsinn und prekäre Lebensverhältnisse lautstark auf die Straße getragen werden? Daniel Meier berichtet aus Nürnberg.

    Von Daniel Meier | Veröffentlicht am July 11, 2018 | Eingeordnet in re:claim