Zum Inhalt springen

Zeige Artikel von Alp Kayserilioğlu

Suche

Archiv

2017

  1. Der Bolschewik

    „Die Revolution ist großartig, alles andere ist Quark“*

    100 Jahre Oktoberrevolution! Am 25. Oktober 1917 übernahm das Militärisch-Revolutionäre-Komitee Petrograds die Macht in St. Petersburg. Damit wurde der erste große Versuch zum Sozialismus eingeleitet. Wir sagen: Danke! Und richten unseren Blick nach vorne.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Jan Schwab
    • Joan Adalar
    | Veröffentlicht am 25. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:claim
  2. Nein, wir werden siegen!

    Zwischen Faschisierung, Elitenzwist und Widerstand. Die Türkei seit dem Referendum

    Weit verbreitet ist die Auffassung, Erdoğans Diktatur würde ewig währen. Wer etwas genauer hinschaut, sieht, dass die Türkei zerrissen wird von Auseinandersetzungen zwischen den Eliten, gesellschaftlichem Widerstand und Krisen. Eine systematische Analyse von Alp Kayserilioğlu.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 21. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:search
  3. YPG in Rojava

    Welche Art der Selbstbestimmung? Zur Rojava-Revolution

    Einst wurde die kurdische Befreiungsbewegung in der deutschen Linken als nationalistisch verschrien. Mit Kobanê wurde sie plötzlich „in“. Mittlerweile dominieren Romantisierung einerseits, Verunglimpfung als imperialistischer Trojaner andererseits. Aber worum geht es in Rojava? Ein Debattenbeitrag.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 12. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:think
  4. Für eine Welt ohne Knäste! Revolutionäre Grüße aus Zürich.

    Unnachgiebig widerständig

    Seit dem 30. April 2017 befindet sich die sozialistische Journalistin Meşale Tolu im türkischen Knast. Heute ist ihr erster Prozesstag. Die Geschichte eines unnachgiebigen Widerstandes und einer erstaunlichen Solidarität. Eine Reportage.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Johanna Bröse
    | Veröffentlicht am 11. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:port
  5. Die "estelada vermella": Die sozialistische, katalanische Fahne weht beim Referendum.

    Entsolidarisierung im Zentrum

    In Katalonien kämpft eine liberale bis linke nationale Massenbewegung gegen den Post-Franquismus und stellt demokratische, nationale und soziale Forderungen. Aber die deutsche Linke tut sich schwer mit einer Parteinahme. Wie könnte die aus einer revolutionären Perspektive aussehen?

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Jan Schwab
    | Veröffentlicht am 5. Oktober 2017 | Eingeordnet in re:think
  6. polizei köln

    Doch keine „Terrornacht der Nafris“. Ein antirassistischer Nachschlag

    Organisierte Banden von „Nafris“ sollen es in der Kölner Silvesternacht 2016/17 auf „unsere Frauen“ abgesehen haben. Jetzt zeigen selbst die neuesten Erkenntnisse der Polizei, dass die Geschichte erstunken und erlogen ist. Ein antirassistischer Nachschlag zu einem elendigen Diskurs.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 24. September 2017 | Eingeordnet in re:claim
  7. Macrons Glanz verblasst.

    Der vergehende Glanz des Monsieur CAC 40

    Keine drei Monate im Amt und schon vergeht der Glanz des Helden aller Linksliberalen, der antifaschistischen Hoffnung der neoliberalen Mitte. Redaktionsmitglied Alp Kayserilioğlu erzählt eine Geschichte von Korruption, neoliberalem Bombardement und dem Widerstand dagegen.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 16. September 2017 | Eingeordnet in re:search

2018

  1. _MG_0761.jpg

    Revolution statt Himmelfahrtskommando. Möglichkeiten der Novemberrevolution

    100 Jahre Novemberrevolution! Der Erste Weltkrieg geht zu Ende und die Eliten des Reichs planen eine „Revolution von oben“. Es kommt trotzdem zu einer Revolution von unten. Was waren Potenziale, was verpasste Chance der Revolution? Unser Redakteur Alp Kayserilioğlu mit einem Debattenbeitrag.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 28. November 2018 | Eingeordnet in re:think
  2. "Herzlich Willkommen"

    Weder Chauvinismus, noch Humanismus. Zur linken Migrationsdebatte

    Einerseits Nationalchauvinismus, andererseits liberaler Humanismus: Die linke Debatte in Deutschland spitzt sich hinsichtlich der Migrationsfrage zu. Unser Redakteur Alp Kayserilioğlu meint, dass die fehlende Beachtung von Klassenkämpfen in Analyse und Handlungsperspektiven in eine Sackgasse führt.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 12. August 2018 | Eingeordnet in re:think
  3. Ein Wahllokal in der Provinz, Juni 2018.

    Katz und Maus in Nordkurdistan

    Eigentlich wollte die Köln-Bonner Delegation die Wahlen in der Türkei vom 24. Juni 2018 prüfenden Blickes begleiten. Der Wahltag wurde für sie aber zu einem Katz-und-Maus-Spielchen mit unterschiedlichen Staatsapparaten. Unser Redakteur Alp Kayserilioğlu berichtet von seinen Beobachtungen.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 6. Juli 2018 | Eingeordnet in re:port
  4. Menschen feiern Newroz 2018

    Diktatur und Widerstand. Die Türkei nach den Wahlen

    Aus den Wahlen in der Türkei am 24. Juni 2018 gehen Erdoğan und seine Volksallianz gestärkt hervor. Dennoch kann nicht die Rede davon sein, dass sich damit die Diktatur stabilisiert hat. Eine erste Analyse unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu gemeinsam mit Max Zirngast und Güney Işıkara.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am 2. Juli 2018 | Eingeordnet in re:claim
  5. Diyarbakir feiert die Abschlusskundgebung der HDP vor den Wahlen

    Ein antifaschistischer Wind weht

    In Diyarbakır trotzen Hunderttausende im Großen und Kleinen dem türkischen Repressionsregime: Kurz vor den Wahlen am kommenden Sonntag hat Redakteur Alp Kayserilioğlu die Stimmung in der HDP-Hochburg eingefangen.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 21. Juni 2018 | Eingeordnet in re:port
  6. Polizei auf der İstiklal Caddesi.

    Das Regime in Panik. Erzwungene Neuwahlen in der Türkei

    Heute hat der türkische Staatspräsident Erdoğan überraschend vorgezogene Neuwahlen für den 24. Juni 2018 angekündigt. Das Regime handelt dabei aus Panik vor Krisen. Die Wahlen sollen die Diktatur festigen, bevor es rumst. Ein Kommentar unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 18. April 2018 | Eingeordnet in re:claim
  7. IS

    Faschismus im Trikont: Ist der IS faschistisch?

    In weiten Teilen der Linken, aber auch der Neuen Rechten wird der Islamische Staat (IS) als eine faschistische Bewegung begriffen. Unsere Redakteure Alp Kayserilioğlu und Geronimo Marulanda haben Bedenken über Sinn und Unsinn dieses Vergleichs. Ein Debattenbeitrag.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Geronimo Marulanda
    | Veröffentlicht am 9. April 2018 | Eingeordnet in re:think
  8. Fuck AKP-ISIS

    Die Besetzung Afrîns

    Um seine Diktatur zu stabilisieren, ließ Erdoğan die Armee und Jihadisten in Afrîn einmarschieren. Russland und die USA ließen ihn gewähren. Mittlerweile gebärdet sich die Türkei als Kolonialmacht in Afrîn. Alp Kayserilioğlu und Güney Işıkara mit einer Analyse.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am 23. März 2018 | Eingeordnet in re:search
  9. Streikkundgebung der Birleşik Metal-İş in Eskişehir

    Streiken trotz Erdoğan

    Der Ausnahmezustand in der Türkei wird auch dazu benutzt, Arbeiter*innen zu unterdrücken und Streiks zu verbieten. Dennoch zeigen die Kämpfe der letzten Monate, dass organisierter Kampf zu Siegen führt. Eine Analyse unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 13. Februar 2018 | Eingeordnet in re:search
  10. Consent is Sexy

    Sankt Žižek rettet „den Sex“

    #metoo hat wieder deutlich gemacht, wie weit verbreitet sexualisierte Gewalt seitens Männern an Frauen* ist – und einen shitstorm der Entrüstung gegen die Kämpfenden hervorgerufen. Slavoj Žižek reiht sich ein und hat in erster Linie Angst um „den Sex“. Ein Verriss.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am 2. Januar 2018 | Eingeordnet in re:claim