Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten kolumbien

Suche

Archiv

2018

  1. Präsident Duque vor seinem inoffiziellen Logo

    Das Ende von „Frieden und Soziale Gerechtigkeit“?

    Der Rechtspopulist Iván Duque ist neuer Präsident von Kolumbien. Was das – auch für den weiteren Weg der linken Kräfte im Land – bedeutet, zeichnet Jan Schwab in seiner Analyse nach.

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 19. Juni 2018 | Eingeordnet in re:search
  2. buenaventurapacifico

    Ein Kampf um Frieden und Würde

    Im Mai vergangenen Jahres gingen in Buenaventura, der wichtigsten Hafenstadt Kolumbiens am Pazifik, Hunderttausende auf die Straße, um für ihre Rechte und gegen die grassierende Korruption zu kämpfen. Zum Jahrestag konnten Felix Broz und Jan Schwab sich ein Bild der Lage vor Ort machen.

    Von
    • Jan Schwab
    • Felix Broz
    | Veröffentlicht am 1. Juni 2018 | Eingeordnet in re:port
  3. campesino

    Ohne den Staat: Kolumbianische Bauern beseitigen Koka-Pflanzungen

    Während der kolumbianische Staat Jahr für Jahr seine Ziele zur Beseitigung von Koka verfehlt, haben KleinbäuerInnen im Osten Kolumbiens die Beseitigung der Pflanze selbst in die Hand genommen. Ein Interview mit dem Verband der KleinbäuerInnen in Arauca, übersetzt von Christopher Altgeld.

    Von Christopher Altgeld | Veröffentlicht am 4. Mai 2018 | Eingeordnet in re:port
  4. Santrichlibre

    Angriff auf den Friedensprozess in Kolumbien

    Am Montag Abend wird der führende FARC-Aktivist Jesús Santrich von der kolumbianischen Staatsanwaltschaft festgesetzt. Er soll an die USA zur Verurteilung wegen angeblichem Drogenhandel ausgeliefert werden. Warum das den Friedensprozess attackieren würde schildert unser Redakteur Jan Schwab.

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 10. April 2018 | Eingeordnet in re:search
  5. CaucaMural

    Kampf um Boden und indigene Autonomie

    Im südkolumbianischen Departamento Cauca leisten indigene Gemeinden Widerstand gegen Landraub und Vertreibung durch Konzerne und Großgrundbesitzer*innen. Der Regionalrat der Indigenen im Cauca (CRIC) hat eine historische und aktuelle Einordnung seines Kampfes veröffentlicht.

    Von Christopher Altgeld | Veröffentlicht am 26. März 2018 | Eingeordnet in re:think
  6. FARC Wahlkampf

    Eine Niederlage für die gesamte kolumbianische Linke

    Die Wahlen in Kolumbien wurden zur Niederlage für die ehemalige Guerilla und jetzige Linkspartei FARC- jedoch auch für die restliche Linke des südamerikanischen Landes. Unser Redakteur Jan Schwab aus Bogota mit einer Analyse zu den gesellschaftlichen Ausgangsbedingungen des Wahlausgangs.

    Von Jan Schwab | Veröffentlicht am 20. März 2018 | Eingeordnet in re:search
  7. Corinto - Angriff auf indigene Bevölkerung 2015

    Den Krieg gegen die Bevölkerung stoppen

    In Kolumbien wurden Ende Januar erneut 13 Aktivist*innen ermordet. Die Organisation CRIC in der Region Cauca über die Situation in den indigenen Gemeinden, in denen (para)militärische Einheiten immer wieder Angriffe und Morde verüben.

    Von Christopher Altgeld | Veröffentlicht am 12. Februar 2018 | Eingeordnet in re:port