Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten nationalismus

Suche

Archiv

2018

  1. Narodowego_Święto_Niepodległości_(27).jpg

    „Nehmt eine Sichel, nehmt einen Hammer und zerstört das rote Gesindel“ - Der „Unabhängigkeitsmarsch“ in Warschau

    Re:volt-Autor Tim Reiche war als Beobachter des diesjährigen Marsches zum polnischen Unabhängigkeitstag am 11.11.18 in Warschau, dem weltweit größten rechten Aufmarsch. Der Artikel reflektiert seine Erlebnisse und Eindrücke und versucht den Tag in gesellschaftspolitische Entwicklungen einzuordnen.

    Von Tim Reiche | Veröffentlicht am Nov. 30, 2018 | Eingeordnet in re:port
  2. Antifa_Athen

    Antifa Athen bleibt stabil

    In Griechenland kommt es derzeit im Zuge des Namensstreits mit der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien zum Ausbruch eines aggressiven Nationalismus. Die re:volt Autoren John Malamatinas und George Pouleaux zu einer unrühmlichen griechischen Tradition und antifaschistischer Gegenwehr.

    Von
    • John Malamatinas
    • George Pouleaux
    | Veröffentlicht am Feb. 4, 2018 | Eingeordnet in re:port
  3. Faschistische Demonstration in Griechenland

    Ein hässliches Wochenende

    In Athen finden gleich zwei nationalistische und faschistische Massenaufläufe statt. Worum es den Faschos geht? John Malamatinas und George Poulaux über den langen Streit und seine Auswirkungen.

    Von
    • John Malamatinas
    • George Pouleaux
    | Veröffentlicht am Feb. 3, 2018 | Eingeordnet in re:claim
  4. Die Libertatia in Thessaloniki ist Opfer eines faschistischen Brandanschlags.

    Libertatia in Flammen

    In Griechenland riefen am heutigen Sonntag rechte und rechtsradikale Gruppen zu einer nationalistischen Großdemonstration gegen Mazedonien auf. Dabei griffen faschistische Gruppen unter Schutz der griechischen Riot-Einheiten MAT besetzte Häuser an und brannten das anarchistische Libertatia nieder.

    Von
    • John Malamatinas
    • George Pouleaux
    | Veröffentlicht am Jan. 21, 2018 | Eingeordnet in re:port

2019

  1. No Women no Country.jpg

    „Seit Jahren sind die Rechten in Polen in der Offensive“

    Rechte Kräfte dominieren Politik und Gesellschaft in Polen. Die nationalkonservative PIS-Regierung sowie rechte Schlägergruppen, zum Teil verwoben mit der katholischen Kirche, lassen das Land weiter nach rechts rücken. Aktivisten der Plattform „Postkom“ zur aktuellen Situation im Land.

    Von Felix Broz | Veröffentlicht am Nov. 18, 2019 | Eingeordnet in re:port