Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten syrien

Suche

Archiv

2017

  1. Romantik auf Kurdisch

    Tötet die Projektionsflächen in eurem Kopf!

    In der deutschen Linken grassieren einige Mythen über die kurdische Bewegung und das was in Rojava passiert. Unser Redakteur Geronimo Marulanda versucht mit einer Kritik der gängigen Mythen eine solidarische Diskussion zum neuen Internationalismus anzustoßen.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am Oct. 19, 2017 | Eingeordnet in re:think

2018

  1. IS

    Faschismus im Trikont: Ist der IS faschistisch?

    In weiten Teilen der Linken, aber auch der Neuen Rechten wird der Islamische Staat (IS) als eine faschistische Bewegung begriffen. Unsere Redakteure Alp Kayserilioğlu und Geronimo Marulanda haben Bedenken über Sinn und Unsinn dieses Vergleichs. Ein Debattenbeitrag.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Geronimo Marulanda
    | Veröffentlicht am April 9, 2018 | Eingeordnet in re:think
  2. Internationalismus Rojava

    Metropolenchauvinismus und Projektion

    Während die Türkei Afrin besetzt, wird in der deutschen Linken weiter über Rojava und internationale Solidarität debattiert. Geronimo Marulanda befindet, dass die Fallstricke Metropolenchauvinismus und Projektion zwei Seiten desselben Problems im deutschen Internationalismus darstellen.

    Von Geronimo Marulanda | Veröffentlicht am April 2, 2018 | Eingeordnet in re:think
  3. Afrind wird bombardiert

    Entscheidungsschlacht um Afrîn?

    Es ist soweit, die Schlacht um den Kanton Afrîn hat begonnen. Der türkische Faschismus erhofft sich davon eine Stabilisierung. Die Niederlage der Offensive hingegen wird ihn zum Sturz bringen, meint Gastautorin Kader Yıldırım.

    Von Kader Yıldırım | Veröffentlicht am Jan. 20, 2018 | Eingeordnet in re:claim

2019

  1. Proteste gegen Abschiebung syrischer Refugees in Istanbul

    Abschiebung ins Kriegsgebiet

    Ende Juli kündigte die türkische Regierung an, das EU-Abkommen bezüglich der Kontrolle der sogenannten Migrationsflüsse aus Syrien unilateral aufzuheben. Syrische Geflüchtete in der Türkei fürchten nun ihre Deportation. Maurizio Coppola mit einem Bericht aus Istanbul.

    Von Maurizio Coppola | Veröffentlicht am Aug. 11, 2019 | Eingeordnet in re:port