Zum Inhalt springen

Zeige Artikel mit den Schlagworten ausnahmezustand

Suche

Archiv

2020

  1. 7uvskp7zmnfs.jpg

    Auszüge einer Chronik aus Mailand in Zeiten von Corona

    In Norditalien bricht die Covid-19-Epidemie aus. Die Ereignisse überschlagen sich, die Zeit rast. Genoss*innen aus Mailand haben einen Moment innegehalten, um die Anfänge zu rekonstruieren und sich selbst und die politische Auseinandersetzung auf den Prüfstand zu stellen.

    Von malaboca kollektiv | Veröffentlicht am March 31, 2020 | Eingeordnet in re:port

2018

  1. Menschen feiern Newroz 2018

    Diktatur und Widerstand. Die Türkei nach den Wahlen

    Aus den Wahlen in der Türkei am 24. Juni 2018 gehen Erdoğan und seine Volksallianz gestärkt hervor. Dennoch kann nicht die Rede davon sein, dass sich damit die Diktatur stabilisiert hat. Eine erste Analyse unseres Redakteurs Alp Kayserilioğlu gemeinsam mit Max Zirngast und Güney Işıkara.

    Von
    • Alp Kayserilioğlu
    • Max Zirngast
    • Güney Işıkara
    | Veröffentlicht am July 2, 2018 | Eingeordnet in re:claim
  2. Das Tribunal gegen Kriegsverbrechen der Türkei in Paris, März 2018

    Türkische Kriegsverbrechen gestern und heute

    Während die Türkei den Angriff auf Afrin immer weiter vorantreibt und die Herrschaft im Land immer faschistoidere Züge annimmt, verhandelt ein Tribunal in Paris die Kriegsverbrechen der Vorjahre. Lukas Theune berichtet.

    Von Lukas Theune | Veröffentlicht am April 4, 2018 | Eingeordnet in re:port

2017

  1. Nein, wir werden siegen!

    Zwischen Faschisierung, Elitenzwist und Widerstand. Die Türkei seit dem Referendum

    Weit verbreitet ist die Auffassung, Erdoğans Diktatur würde ewig währen. Wer etwas genauer hinschaut, sieht, dass die Türkei zerrissen wird von Auseinandersetzungen zwischen den Eliten, gesellschaftlichem Widerstand und Krisen. Eine systematische Analyse von Alp Kayserilioğlu.

    Von Alp Kayserilioğlu | Veröffentlicht am Oct. 21, 2017 | Eingeordnet in re:search